Panzer fahren in Bayern

Russische Panzer selber Offroad fahren in Bayern!

Panzer fahren in Bayern (München, Nürnberg, Coburg und Co.)

Sie suchen nach Erlebnissen zum Panzer selber fahren in Bayern? Hier erhalten Sie alle Angebote rund um München, Nürnberg, Coburg und Co.

Unglücklicherweise existieren in ganz Bayern keine Panzerfahrschulen oder äquivalente Einrichtungen, die Ihnen ein solches Erlebnis bieten können. Deshalb müssen Sie jedoch keinesfalls Trübsal blasen.
In nicht allzu weiter Ferne liegend, bietet sich Ihnen dennoch die Möglichkeit, Ihren Traum einer aufregenden Panzerfahrt wahrwerden zu lassen. Thüringen beheimatet zwei ausgezeichnete Panzerfahrschulen die Ihnen eine große Auswahl an russischen Panzern und Militär-Trucks bieten. In Königsee bei Ilmenau und im Raum Gotha finden sie zwei Standorte, die Ihr Offroad-Herz höher schlagen lassen und wo Sie definitiv auf Ihre Kosten kommen werden. Neben Panzermodellen wie dem Schützenpanzer BMP, den Bergepanzer T-55 oder den Radpanzer SPW-40 besitzen die Standorte auch eine Vielzahl an Militär-Trucks (Robur LO, ZIL 6×6 &Ural 375) die Ihnen zum Selberfahren und zum Mitfahren zur Verfügung stehen.

Sie finden im Folgenden detaillierte Informationen zu allen Erlebnissen und den beiden Thüringer Panzerfahr-Standorten.

Wenn Sie Ihre Entscheidung bezüglich Standort und Fahrzeug bereits gefällt haben oder auch spezielle Fragen haben, können Sie uns auch telefonisch unter 0361 / 218 340 82 kontaktieren. Wir nehmen Ihre Bestellung gerne auf und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Panzer fahren in Bayern

Nicht sicher, was gefallen könnte?

Dann verschenken Sie einen Wertgutschein von basenio®

Ihr passender Ansprechpartner

Haben Sie Fragen? Unsere Panzerfahrt-Spezialisten helfen gerne weiter!

Ansprechpartner Michael Krannich

Michael Krannich

Berater Privatkunden

Privatkunden helfe ich gerne bei Fragen rund um

Panzerfahrten & Standorte

Buchung & Bezahlung

Fragen zur Nutzung Website

Ansprechpartner Daniel Detta

Daniel Detta

Berater Firmenkunden

Für Firmenkunden bin ich Ansprechpartner bei Fragen zu

Gruppen-Panzerfahrten

Konditionen & Bezahlung

Unterkunft & Verpflegung

Damit Ihr Gutschein noch schöner wird

Wir von basenio® bieten exklusive Geschenkboxen an!

Panzer

Panzerfahrt
auswählen

Warenkorb

Erlebnis in den
Warenkorb legen

Geschenkbox

Geschenkbox
wählen

Smiley

Deinen Liebsten eine
Freude bereiten

basenio Geschenkbox

Alle Standorte für Panzerfahrschulen im Überblick

Deutschlandweit existieren insgesamt nur 10 Panzerfahrstandorte, an denen Offroad-Geländefahrten angeboten werden. In Königsee und Gotha befinden sich gleich zwei Standorte nahe Ihrer Region und es besteht sogar die Möglichkeit, den Bergepanzer T-55 zu fahren, den es deutschlandweit nur an 3 Standorten gibt. Sollte Ihr Herz allerdings für ein Bundeswehrfahrzeug höherschlagen, so finden Sie auch Angebote dazu, allerdings nur an nördlich gelegeneren Panzerfahrschulen wie in Steinhöfel oder Fürstenau. Informationen dazu finden sie in unserer Navigation oder wir beraten Sie auch gerne telefonisch unter der 0361 / 218 340 82.

Panzer fahren in Bayern

Sie möchten einen ersten Eindruck der Panzerfahrten in Königsee bekommen? Dieser Videoausschnitt macht Lust auf mehr. Egal ob Jung oder Alt, Groß oder Klein, der Spaß steht im Vordergrund und hier kommt jeder auf seine Kosten!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine Auflistung aller verfügbaren Fahrzeuge an den Standorten Königsee und Gotha haben wir in der folgenden Tabelle für Sie vorbereitet:

 

Fahrzeug

Königsee (Preis)

Gotha (Preis)

BMP (Panzer)

179,00 €

175,00 €

T-55 (Panzer)

189,00 €

SPW-40 (Radpanzer)

79,00 €

85,00 €

Zil 6×6 (Truck)

85,00 €

Robur LO (Truck)

85,00 €

URAL-375 (Truck)

85,00 €

Panzer fahren in Königsee & Anfahrt

Da es in Bayern selbst leider keine Standorte für Panzerfahrten gibt, können wir Ihnen Königsee in Thüringen als erste und naheliegendste Alternative präsentieren. Königsee befindet sich im Thüringer Wald in unmittelbarer Nähe zur Goethe- und Universitätsstadt Ilmenau. Die Panzerfahrschule ist nur knapp 70 Kilometer von Coburg und ca. 180 Kilometer von Nürnberg entfernt und ist für einen Tagesausflug hervorragend geeignet. Sollte Ihnen die Anreise aus München mit dem Auto zu weit sein, checken Sie doch die Möglichkeit einer Panzerfahrt am Standort Steinhöfel. Dieser ist vom Flughafen Schönefeld in Berlin in ca. 50 Minuten zu erreichen und bietet neben russischen Panzermodellen auch Bundeswehr Fahrzeuge an.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Schützenpanzer BMP

BMP fahren in Königsee / Bayern

BMP fahren in Königsee / Bayern

Der am weitesten verbreitete Panzer, der an allen Panzerfahrschul-Standorten angeboten wird, ist der Schützenpanzer BMP. BMP kommt aus dem russischen (Bojewaja Maschina Pjechoty) und bedeutet so viel wie Kampffahrzeug der Infanterie. Das Fahrzeug gehörte auch in der ehemaligen DDR zum Fuhrpark der NVA und war in den Beständen mit einer Stückzahl von 1.100 gelistet.
Das Fahrzeug bot im Einsatz Platz für drei Besatzungsmitglieder und bis zu 8 Schützen, die im hinteren Teil des Fahrzeugs untergebracht waren.
Da der Panzer neben seiner robusten Bauweise im Gelände sehr schnell, wendig und zudem sogar schwimmfähig war, galt der Schützenpanzer als regelrechte Allzweckwaffe. Also freuen Sie sich schon auf Ihre Fahrt hinterm Steuer dieses Tausendsassas und lassen Sie es krachen.

In Königsee erwartet Sie dieses adrenalingeladene Abenteuer schon für 179 Euro zum Selberfahren. Eine Mitfahrt hingegen ist schon für günstige 25 Euro zu haben und der Spaßfaktor ist derselbe.

Technische Daten BMP:
• Panzerung: 33 mm
• schwimmfähig
• Gewicht: 13,5 t
• PS: 300 PS
• Motor: 6-Zyliner-V-Dieselmotor
• Höchstgeschwindigkeit: 65 km/h
• Bewaffnung: entmilitarisiert / 1 × 73-mm-Glattrohrkanone (2A28)

mehr Infos zum Panzermodell BMP (Geschichte, Besonderheiten und Details im Überblick)

Radpanzer SPW-40

Radpanzer SPW-40 fahren in Königsee / Bayern

Radpanzer SPW-40 fahren in Königsee / Bayern

Sollten Sie sich eher für einen Radpanzer interessieren, könnte der Radpanzer SPW-40 die richtige Wahl für Sie sein. Bei diesem Panzerwagen handelt es sich um ein allradgetriebenes Amphibienfahrzeug, dass auf Asphalt eine Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h erreicht aber auch durch Gewässer fahren kann. Hierbei dient ein vierflügeliger Propeller der Fortbewegung.

Preislich ist der Radpanzer deutlich preiswerter und Selbstfahrten können schon für 99,00 Euro gebucht werden.

Technische Daten SPW-40:
• Panzerung: Panzerstahl (7-10 mm dick)
• amphibisches Fahrzeug (schwimmfähig)
• Gewicht: 7,9 Tonnen
• PS: 145 PS
• Motor: 8-Zylinder-Diesel-Motor
• Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
• Bewaffnung: (entmilitarisiert) 14,5 mm MG KPWT

mehr Infos zum Panzermodell SPW-40 (Geschichte, Besonderheiten und Details im Überblick)

Militär-LKW ZIL 6×6 und Robur LO

Fans von Militär-Trucks kommen auch in Königsee voll auf Ihre Kosten. Diese stählernen Riesen kämpfen sich nicht minder souverän durch den vorgegebenen Offroad-Parcours und stellen so Ihr Können eindrucksvoll unter Beweis.
Vor Ort haben sie die Auswahl aus zwei echten russischen Urgesteinen: dem Robur LO und dem ZIL 6×6.

Beim Robur LO (LO = Luftgekühlter Ottomotor) handelt es sich um ein Fahrzeug, dass während seiner mehr als 30-jährigen Produktion in den verschiedensten Ausführungen gebaut wurde. Ob als Omnibus, als Feuerwehrfahrzeug oder wie hier in Königsee als Pritschenwagen, der Robur LO war eine echte Mehrzweckwaffe.
Mit seinen 70 PS nimmt er jede Anhöhe spielend leicht und auch tiefste Schlammgruben überwindet er mit Bravur.

Alternativ können Sie auch den ZIL 131 6×6 für eine Ausfahrt ins Gelände wählen.

ZiL-131 fahren in Königsee / Bayern

ZiL-131 fahren in Königsee / Bayern

Seine markante Optik und der charakteristische 6×6 Antrieb machen ihn zu einem Gefährten für ganze Kerle oder für solche, die es noch werden wollen.
ZIL steht für Sawod imeni Lichatschowa und war der älteste russische Hersteller für Lastkraftwagen, Busse und Limousinen.
Der ZIL 131 wurde von 1967 bis 1986 in Moskau in vielen verschiedenen Versionen gebaut, genau wie der Robur.
Bei einer Offroad-Fahrt mit dem ZIL 131 kommen Sie auch bei diesem Fahrzeug voll auf Ihre Kosten und wenn der 150 PS-starke Dieselmotor das erste Mal aufheult, werden sie es kaum erwarten können, mit dem LKW durchs Gelände zu preschen.

In Königsee können Sie bei diesem rustikalen Zeitgenossen schon für 85,00 Euro auf dem Fahrersitz Platz nehmen und für schlanke 15 Euro sogar einen Beifahrer Ihrer Wahl mitnehmen. 

Panzer fahren im Raum Gotha & Anfahrt

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei diesen Bildern packt Sie sicher sofort die Lust und sie möchten am liebsten sofort ans Steuer eines dieser Muskelprotze.

Auch diese Panzerfahrschule in Gotha, Thüringen, stellt für Panzer-Fahr-Begeisterte aus Bayern eine adäquate Alternative dar. Beispielsweise können Sie über die Autobahn A73 und die A71 in ca. einer Stunde von Coburg aus in Gotha sein und Ihr Offroad-Abenteuer starten. Durch die unmittelbare Nähe zur Autobahn A4 bleibt Ihnen zudem eine längere Anfahrt über Landstraßen und Feldwege erspart. Deshalb ist Gotha auch die Topadresse für Interessenten aus Hessen und NRW, da es auch hier keine wirklichen Alternativen gibt.

Bergepanzer T-55

Bergepanzer T-55 fahren in Gotha / Bayern

Bergepanzer T-55 fahren in Gotha / Bayern

Neben dem Schützenpanzer BMP bietet Sich Ihnen in der Panzerfahrschule in Gotha ein besonderes Highlight. Vor Ort stehen nicht nur einer, sondern gleich zwei russische Bergepanzer T-55 für Sie bereit.
Dieser flexibel einsetzbare Kettenpanzer gehörte zum festen Bestandteil der sowjetischen Armee und kam überwiegend in den 1960-er und 1970-er Jahren zum Einsatz.

Der T-55 gilt als der am häufigsten produzierte Kettenpanzer und wurde weltweit in den verschiedensten Krisengebieten eingesetzt (Mauerbau, Vietnamkrieg, Golfkrieg, Tschetschenienkrieg, etc.).
Als Nachfolger wurde der T-72 entwickelt. Auch diesen Kettenpanzer bieten wir an einem unserer Standorte an. Da es sich aber um die einzige Fahrschul-Version handelt und Ersatzteile extrem schwer zu bekommen sind, liegen die Kosten für eine Selbstfahrt bei 650 Euro.

Den T-55 können Sie in Gotha hingegen schon für 199 Euro selber fahren und die 580 PS auf die Offroad-Strecke befördern. Auch Mitfahrer können hier selbstverständlich mit von der Partie sein. Zu diesem Zweck bietet sich das vergünstigte Familienticket an, dass fünf Mitfahrer zum Preis von vier beinhaltet.

Technische Details:
• Panzerung: 100 mm
• Gewicht: 36 t
• PS: 580
• Motor: 12-Zylinder V
• Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h
• Bewaffnung: entmilitarisiert / 1 × 100-mm-Kanone Typ D-10T2S

Weitere Infos zum Panzertyp – T-55 (Historie & technische Details im Überblick)

Radpanzer SPW-40

Den Radpanzer SPW-40 können Sie ebenfalls im Raum Gotha buchen. Im Vergleich zum Fahrzeug am Standort Königsee, bietet dieser Platz für zusätzlich 6 Mitfahrer. So eignet sich der Radpanzer SPW-40 in Gotha hervorragend für eine Offroad Ausfahrt mit der ganzen Familie.
Selbstfahrten sind ab 99 Euro möglich, die Mitfahrt schon für günstige 20 Euro.

Militär-LKW Ural fahren

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch in der Panzerfahrschule Gotha kommen Fans von Militär-LKWs auf ihre Kosten. Im Angebot wäre da beispielsweise der URAL-375.
Auch hierbei handelt es sich um einen Lastkraftwagen sowjetischer Herkunft. Dieser allradgetriebene Truck ist wie der ZIL 131 6-fach bereift und beweist somit seine hervorragenden Qualitäten im Gelände.

Eine Fahrt kostet Sie am Standort Gotha aktuell 85 Euro. Auch dieser Brummer bietet Platz für einen Mitfahrer, die Kosten dafür betragen lediglich 20 Euro.

Ablauf einer Panzerfahrt in Königsee & Gotha

  • Gutschein kaufen & bezahlen
  • Gutschein aktivieren & einlösen (Termin vereinbaren)
  • Theoretische Einweisung
  • Panzer selber fahren (ca. 25 Minuten)
  • Urkunde zum Panzerfahrer

Bevor Sie im Fahrzeug Ihrer Wahl Platz nehmen können, müssen Sie einen entsprechenden Gutschein bei uns bestellen. Nachdem dieser bestellt und bezahlt ist, müssen Sie Ihren Gutschein aktivieren, um einen Termin für Ihre Fahrt zu fixieren. Dazu stehen Ihnen unsere Instruktoren vor Ort mit Rat und Tat zur Seite.

Am Tag Ihrer Panzerfahrt sollten Sie unbedingt rechtzeitig Anreisen, da pro Tag mehrere Fahrten anstehen und Sie sicher den vollen Umfang Ihres Erlebnisses genießen wollen.

Zu aller erst werden Sie vom Fahrlehrer begrüßt und in die Sicherheit und Technik des Fahrzeugs eingewiesen. Dies dauert in aller Regel 10 Minuten und Sie erhalten direkt am Fahrzeug einen Einblick in die Funktionsweise und Informationen, auf was Sie während der Fahrt besonders achten müssen.

Anschließend ist dann der Moment gekommen und Sie können die Hände ans Steuer legen und den Motor starten. In den ersten Minuten werden Sie schnell ein Gefühl für den Panzer oder den Militär-Truck Ihrer Wahl entwickeln und sich an den verschiedenen Hindernissen der Offroad-Strecke versuchen. Dabei stehen Sie auch permanent in Kontakt mit einem unserer Instruktoren. Dieser kann Ihnen Tipps und Tricks während der Fahrt geben und sollten Sie sich doch einmal festgefahren haben, steht er Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Nach der Fahrt können Sie Ihrer Eindrücke während der Tour noch einmal mit dem Fahrlehrer besprechen und eventuell noch offene Fragen bezüglich Fahrzeug und Technik klären. Außerdem findet sich dann auch genügend Zeit, das ein oder andere Foto zu schießen, um ein Andenken an Ihre Fahrt zu haben.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert eine Fahrt?

Die reine Fahrzeit beträgt zwischen 20 und 30 Minuten. Dies hängt auch immer vom Geschick des Fahrers ab und wie schnell er sich mit der Funktionsweise der Fahrzeuge zurechtfindet.

Wie groß und schwer darf ich sein?

Da der Einstieg über eine Luke erfolgt, sollte der Fahrer einer Panzerfahrt eine Körpergröße von 2,00 m und einen Bauchumfang von 1,30 m nicht überschreiten. Bei LKW Fahrten gibt es diesbezüglich keine Einschränkungen.

Kann ich die Fahrdauer auch verlängern?

Fahrzeiten können auch immer verlängert werden. Beim Kauf eines zweiten Gutscheins erhalten Sie beispielsweise die doppelte Fahrdauer.

Wie viele Mitfahrer können an einer Fahrt teilnehmen?

Die Anzahl der Mitfahrer hängt vom Panzermodell ab. Bei BMP und T-55 sind bis zu acht Personen möglich. Bei LKWs ist meist nur ein Mitfahrer möglich, da auch immer ein Instruktor mit im Fahrzeug anwesend ist.