Radpanzer SPW-40 fahren

Den russischen Panzer selber Offroad fahren!

Radpanzer SPW-40 selber fahren & mitfahren

Sie haben Interesse den Radpanzer SPW-40 & SPW-60 selber zu fahren oder mitzufahren? Hier finden Sie alle Standorte, Preise & aktuelle Angebote. 

Fahren Sie den Spähpanzer SPW-40 selbst und genießen Sie ein Abenteuer voller Spaß und Nervenkitzel. An unseren zehn Panzerfahrschulen haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Modellen und Angeboten. Außerdem erfahren Sie in den folgenden Abschnitten historische Fakten und besondere Eigenschaften der Fahrzeuge. 

Bei Fragen zu den Modellen, Standorten oder der Buchung, melden Sie sich gern unter der Nummer 0361 / 218 340 82. Unsere Experten beraten Sie gern.

Radpanzer SPW-40 fahren

Nicht sicher, was gefallen könnte?

Dann verschenken Sie einen Wertgutschein von basenio®

Ihr passender Ansprechpartner

Haben Sie Fragen? Unsere Panzerfahrt-Spezialisten helfen gerne weiter!

Ansprechpartner Michael Krannich

Michael Krannich

Berater Privatkunden

Privatkunden helfe ich gerne bei Fragen rund um

Panzerfahrten & Standorte

Buchung & Bezahlung

Fragen zur Nutzung Website

Ansprechpartner Daniel Detta

Daniel Detta

Berater Firmenkunden

Für Firmenkunden bin ich Ansprechpartner bei Fragen zu

Gruppen-Panzerfahrten

Konditionen & Bezahlung

Unterkunft & Verpflegung

Damit Ihr Gutschein noch schöner wird

Wir von basenio® bieten exklusive Geschenkboxen an!

Panzer

Panzerfahrt
auswählen

Warenkorb

Erlebnis in den
Warenkorb legen

Geschenkbox

Geschenkbox
wählen

Smiley

Deinen Liebsten eine
Freude bereiten

basenio Geschenkbox

Alle Standorte für Panzerfahrschulen im Überblick

In Deutschland befinden sich insgesamt 10 Standorte fürs Panzerfahren bzw. für Geländefahrten. Je nach Panzerfahrschule finden Sie unterschiedliche Panzermodelle sowie Militärtrucks aus vergangenen Zeiten. Sollten bestimmte Fahrzeugtypen in Steinhöfel/Fürstenwalde im Raum Berlin/Brandenburg nicht vorhanden sein schauen Sie gern an anderen Standorten nach, um dort fündig zu werden. Alternativ beraten wir Sie gern persönlich während unserer Öffnungszeiten, unter 0361 / 218 340 82, zu Ihrem Fahrerlebnis.  

SPW-40 Panzer fahren in Deutschland

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Video bereitet doch richtig Vorfreude auf eine eigene Fahrt mit einem Stahlkoloss, oder? Entdecken Sie den Schützenpanzerwagen, in zwei Ausführungen, aus der Nähe. Der SPW-40 sowie der SPW-60 stehen für Sie an unseren Standorten bereit. Die originalen Panzer aus der Nationalen Volksarmee der DDR werden Ihr Herz höher schlagen lassen.

Wo kann ich den Spähpanzer SPW-40 fahren?

In der unteren Karte ist zu sehen, wo genau Sie den SPW-40 und den SPW-60 selber fahren oder eine Mitfahrt buchen können. Dies ist in Thüringen, Sachsen-Anhalt und im Harz möglich. Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der Panzerstrecken:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.google.de zu laden.

Inhalt laden

Sonderangebote & Preise zum Radpanzer fahren

Es gibt an den Panzerstrecken unterschiedliche Angebote zum SPW-40 und SPW-60 fahren. Wenn Sie diese Panzer selbst steuern möchten, ist das natürlich kostspieliger als eine Mitfahrt.

In der nachfolgenden Tabelle bekommen Sie eine schnelle Übersicht über alle Preise, an den dazugehörigen Standorten.

 

Standorte Preise
Gotha Radpanzer SPW-40 selber fahren85,00 €
Gotha Radpanzer SPW-40 mitfahren20,00 €
Königsee Radpanzer SPW-40 selber fahren79,00 €
Königsee Radpanzer SPW-40 mitfahren25,00 €
Königsee SPW-40 fahren – Partnergutschein119,00 €
Königsee SPW-40 + BMP fahren – Kombipaket240,00 €
Mahlwinkel Radpanzer SPW-40 selber fahren80,00 €
Mahlwinkel Radpanzer SPW-60 selber fahren160,00 €
Mahlwinkel Radpanzer SPW-40 selber fahren – Partnergutschein120,00 €
Mahlwinkel SPW-40 + BMP selber fahren – Kombipaket240,00 €
Benneckenstein Radpanzer SPW-40 selber fahren79,00 €

Es gibt weiterhin spezielle Sonderangebote in Steinhöfel bei Berlin und Mahlwinkel bei Magdeburg. Dort werden Partnergutscheine und Kombi-Tickets angeboten.

 

Radpanzer SPW-40 selber fahren – Partnergutschein

Panzer fahren ist alleine schon ein sehr großer Spaß. Aber, wie alles andere auch, macht es zusammen natürlich noch mehr Spaß. Dieses Angebot bietet Ihnen an den Standorten Königsee und Mahlwinkel die Möglichkeit, die Fahrt mit dem SPW-40 zu zweit zu unternehmen. Perfekt für Freunde und Pärchen! Dabei wechseln sich zwei Fahrer während der Fahrt mit dem SPW-40 ab.

 

SPW-40 + BMP selber fahren – Kombipaket

Ihnen reicht eine Fahrt mit einem Panzer nicht? Dann fahren Sie mit zwei! In Mahlwinkel und Königsee bietet sich die Möglichkeit dazu. Fahren Sie eine Runde mit dem russischen BMP, um dann anschließend in den Radpanzer SPW-40 zu steigen. In welcher Reihenfolge Sie fahren wollen, ist ihnen natürlich freigestellt. Das einzige was zählt ist, dass Sie Spaß haben!

Technische Daten des SPW-40

SPW-40 selber fahren & mitfahren - Technik

SPW-40 selber fahren & mitfahren – Technik

Der SPW-40 oder auch BRDM-2 ist russisch (Бронированная Разведывательно-Дозорная Машина, Bronirowannaja Raswedywatjelno-Dosornaja Maschina) und bedeutete so viel wie gepanzertes Aufklärungspatrouillenfahrzeug. Der Radpanzer ist ein amphibischer, militärischer Spähpanzer. Das bedeutet er kann sowohl an Land als auch auf der Wasseroberfläche fahren. Die Panzerung des SPW-40 ist dafür ausgelegt einer 7,62-mm-Munition standzuhalten. Ab dem Jahr 1966 wurde der BRDM-2 in der UdSSR gebaut und genutzt.

Technische Details im Überblick:
• Besatzung: 4
• Masse: 7,9 t
• Panzerung: 7 mm (Wannenfront), 10 mm (Turmfront)
• Hauptbewaffnung: 1 x überschweres 14,5-mm-Maschinengewehr (MG)
• PS: ca. 140 PS
• Höchstgeschwindigkeit: 95 km/h

Im folgenden Abschnitt finden Sie die wichtigsten technischen Daten zum SPW-40. Dabei werden der Antrieb, die Bauweise und die Ausrüstung näher erläutert.

Antrieb

Der SPW-40 besitzt einen wassergekühlten GAZ-Benzinmotor und einen 290 Liter fassenden Treibstofftank. Mit seinen 103 kW (140 PS), die auf alle vier Räder wirken, wird ermöglicht, dass der Panzer auf befestigten Straßen eine maximale Geschwindigkeit von 100 km/h erreichen kann. Durch die luftdicht geschlossene Wanne ist der BRDM-2 ohne Vorbereitungen schwimmfähig. Die Fortbewegung im Wasser erfolgt durch einen lenkbaren Propeller.

Bauweise

SPW-40 fahren & mitfahren

SPW-40 fahren & mitfahren

Die Wanne des SPW-40 besteht aus geschweißtem Panzerstahl und bietet Schutz gegen Splitter und Beschuss. Die Wannenfront hat eine ballistisch günstige, abgewinkelte Form. Im vorderen Bereich finden der Fahrer und der Kommandant Platz. Diese können durch zwei, mit Beschussklappen versehene Panzerglasscheiben nach Außen schauen. Darüber hinaus ist der SPW-40 mit zahlreichen Winkelspiegeln ausgestattet und verfügt auch über ein IR-Sichtgerät.
Der Einstieg erfolgt über zwei Luken, welche vor dem Turm auf dem des Panzers angebracht sind.

Im hinteren Teil des Fahrzeugs befindet sich der Benzinmotor, welcher durch ein Brandschott vom Kampfraum getrennt ist. Auch der Treibstofftank befindet sich dort hinten.

Eine Besonderheit ist die Regulierung des Luftdrucks. Der Fahrer kann mit einer Reifendruckregelanlage zentral den Luftdruck der Reifen einstellen und somit die Mobilität erhöhen. Außerdem können bei schwer zu fahrendem Gelände zwei paar Hilfsräder vom Wannenboden abgesenkt werden.

Ausrüstung

Der SPW-40 ist unter anderem mit dem 14,5-mm Maschinengewehr ausgestattet, welches API, API-T, I-T und HE-T Munition verschießt. Mit der API und API-T-Munition können Panzerplatten mit einer Stärke von 20 mm auf eine Entfernung von 1000 Metern durchschlagen werden. Das PKT-Maschinengewehr ist dabei koaxial montiert. Die komplette Ausrüstung finden Sie nachfolgend genauer aufgelistet:

• PP-61-AM-Zielgerät
• 14,5-mm Maschinengewehr-KPWT (Rückstoßlader mit kurzem Rohrrücklauf)
• PKT-Maschinengewehr (Gasdrucklader)
• R-123-Funkgerät
• 24-V-Batterie
• ABC-Schutz- und Belüftungssystem
• 200-W-Xenon-Suchscheinwerfer
• Winkelspiegel
• Panzerglasscheiben
• Treibstofftank (290 l Fassvermögen)
• lenkbarer vierflügliger Propeller (Fortbewegung im Wasser)
• Reifendruckregelanlage
• Hilfsräder
• Turm

Geschichtliche Daten

Dieser Abschnitt beschäftigt sich mit Entstehung-, unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten- und Modellen des Marders.

 

Entwicklungsgeschichte

Anfang der 1960er-Jahre wurde der amphibische Radpanzer SPW-40 im Konstrukteursbüro Dedkow OKB entwickelt und anschließend vom GAS-Werk in Gorki in Serie gebaut. Den ersten öffentlichen Auftritt hatte der SPW-40 bei einer Parade im Jahre 1966. Er wurde entwickelt, um den bereits in großen Stückzahlen vorhandenen BRDM-1 abzulösen. Das Nachfolgermodell bot zahlreiche Verbesserungen beispielsweise eine erhöhte Mobilität und Leistung, sowie eine schwerere Bewaffnung, einen ABC-Schutz und der Einbau von Nachtsichtgeräten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einsatz

Der SPW-40 wird eingesetzt um feindliches Territorium, wie auch Truppen, auszuspähen.

 

Modelltypen

• 9P122 mit Sechsfach-LFK-Starter 9K11 Maljutka,
• 9P124 mit Vierfach-MCLOS-LFK-Starter 2K8 Falanga,
• 9P133 mit Sechsfach-SACLOS-LFK-Starter 9K14 Maljutka,
• 9P137 mit Fünffach-LFK-Starter 9K113 Konkurs,
• 9P148 mit Fünffach-LFK-Starter 9K111 Fagot und 9K113 Konkurs

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert eine Panzerfahrt?

Die Fahrzeit hängt von den Fähigkeiten des Fahrers ab, da während der Fahrt ein Parcours durchfahren werden muss. In der Regel liegt die Dauer zwischen 20 bis 25 Minuten. 

Wie groß und schwer darf ich sein?

Der Fahrer sollte nicht größer als 2 m sein und einen Bauchumfang von 1,30 m nicht überschreiten, da der Einstieg über eine Luke erfolgt und sehr beengt ist. 

Kann der Fahrer während der Fahrt getauscht werden?

Das ist mit den Partnergutscheinen möglich. Diese gibt es auch für den Radpanzer SPW-40 an verschiedenen Standorten. 

 

Kann ich die Fahrdauer auch verlängern?

Sie können die Fahrzeit mit dem Panzer verdoppeln, dazu benötigt man lediglich einen zweiten Gutschein.