Radpanzer SPW-40 und SPW-60 fahren

Sie sind ein echter Fahrzeug-Fan und wollen einen echten Radpanzer selber steuern? Auf panzer-fahren.net finden Sie Panzer-Erlebnisse der Extra-Klasse! Neben anderen tollen Panzer-Modellen bieten unsere Veranstalter auch Fahrten in den Radpanzer-Modellen SPW-40 und SPW-60 an. In unserem Beitrag informieren wir Sie darüber, auf welchen Panzerstrecken innerhalb Deutschlands Sie einen SPW-40 oder SPW-60 fahren können und welche besonderen Eigenschaften diese Modelle aufweisen. Außerdem stellen wir Ihnen unsere Sonderangebote rund um die beiden Modelle vor, bei denen Sie eine Menge Geld sparen können. Zu guter Letzt sehen Sie, welche anderen Panzer-Modelle an den Offroad-Strecken unserer Veranstalter noch zur Verfügung stehen. Bestellen Sie jetzt Ihr Erlebnis auf basneio.de! Sie haben noch Fragen? Dann rufen Sie uns an unter der 0361 / 218 340 82.

Sofort liefer- & druckbar Gutschein selber gestalten Gutschein 3 Jahre gültig & umtauschbar
Sofort liefer- & druckbar Gutschein selber gestalten Gutschein 3 Jahre gültig & umtauschbar

Radpanzer fahren | SPW-60 | SPW-40

Radpanzer SPW-60 & SPW-40 fahren

Willkommen auf unserer Seite für die Radpanzer-Modelle SPW-40 und seinen Nachfolger SPW-60 von panzer-fahren.net. Erleben Sie einen unvergesslichen Tag auf den Offroad-Strecken unserer Veranstalter und steuern Sie einen Radpanzer selbst! So wird ein Ausflug mit der Familie, Freunden oder Kollegen garantiert zum Hit! Informieren Sie sich in unserem Beitrag über die beiden angebotenen Radpanzer-Modelle, damit Sie genau wissen, was Sie erwartet. In den nächsten Abschnitten finden Sie eine Deutschlandkarte mit allen möglichen Standorten, Sonderangeboten, und technischen Infos zu den Modellen. Weitere mögliche Erlebnisse mit Panzer- oder Militär-Fahrzeugen finden Sie ganz unten. Wir konnten nicht all Ihre Fragen klären? Dann kontaktieren Sie uns unter unserer Hotline 0361 / 218 340 82. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Panzer-fahren.net

Wo kann ich Radpanzer (SPW-40/60) fahren?

Auf unserer Google-Maps können Sie alle deutschlandweiten Panzer-Strecken entdecken, auf denen Fahrten mit den Modellen SPW-40 und -60 angeboten werden. Zur besseren Übersicht haben wir Sie auch noch einmal für sie aufgelistet: 

Auf der Offroad-Strecke in Benneckenstein erwartet Sie eine abenteuerliche Fahrt über das Gelände im SPW-40. Brausen Sie über das Gelände und kosten Sie die PS des Panzers so richtig aus! In Mahlwinkel, ebenfalls in Sachsen-Anhalt, stehen Ihnen sogar beide Radpanzer zur Verfügung. Sowohl SPW-40 als auch der SPW-60 können hier durch Gräben, Schlaglöcher und tiefen Schlamm gesteuert werden. Freuen Sie sich auf einen aufregenden Tag bei unseren Veranstaltern in Mahlwinkel und Benneckenstein!
Sie kommen nicht aus Sachsen-Anhalt oder Umgebung? Kein Problem! Wir empfehlen Ihnen, ein verlängertes Wochenende in der Region zu verbringen und dabei einen Besuch auf der Panzer-Strecke, als ganz besonderes Highlight einzuplanen.

Einen kleinen Vorgeschmack bietet Ihnen das nachfolgende Video, das den SPW-60 in Aktion zeigt. Viel Spaß beim Anschauen!

Sonderangebote & Preise zum Radpanzer fahren

Selbstverständlich bieten unsere Veranstalter auch Sonderangebote rund um die Panzer-Modelle SPW-40 und SPW-60 an. 

Kombi-Pakete

In Benneckenstein wartet das perfekte Kombi-Paket für unentschlossene Fahrzeug-Fans! Hier haben Sie die Möglichkeit, einen echten Kettenpanzer und einen Radpanzer selbst zu steuern. Bei dem Kettenpanzer-Modell handelt es sich um den Schützenpanzer BMP-1, der Radpanzer ist der SPW-40. Das Erlebnis besteht aus einer Einweisung durch fachkundiges Personal, einer halben Stunde Fahrt im BMP sowie weiterer 30 Minuten Fahrt im SPW-40. So erleben Sie das ultimative Panzer-Fahrgefühl gleich zweimal und das für nur 229 EUR!

Warum wir Fahrten im Radpanzer besondern empfehlen

Die Fahrt in einem Radpanzer ist für Fans von Militaria ein Muss. Brachiale Motorenkraft und der Charme sowjetischer Ingenieurstechnik lassen die Herzen höher schlagen. Bringen Sie sich und die Maschine in den roten Leistungsbereich. Auch wenn das Adrenalinlevel hoch ansteigt, beim Preis bleibt das Niveau tief. So erhalten Sie eine Fahrt im Radpanzer schon ab 80 EUR, wohingegen eine Fahrt im Kettenpanzer erst ab 150 EUR zu haben ist. 

Eigenschaften & technische Details der Radpanzer SPW-40 & SPW-60

SPW-40

Das Radpanzer-Modell SPW-40 wurde eigentlich unter dem Namen BRDM-2 in der Sowjetunion hergestellt. BRDM steht für Бронированная Разведывательно-Дозорная Машина (gesprochen Bronirowannaja Raswedywatjelno-Dosornaja Maschina) und bedeutet auf Deutsch so viel wie gepanzertes Aufklärungspatrouillenfahrzeug. Die Sowjetarmee nutzte das Militär-Fahrzeug als Spähpanzer. In der NVA wurde der Panzer dann unter dem Titel SPW-40 als Schützenpanzer-Wagen eingesetzt.

Besondere Eigenschaften


Der Panzer ist vollamphibisch. Das heißt, dass er sich sowohl auf dem Land als auch im Wasser fortbewegen kann. Abgeleitet wurde der Begriff vollamphibisch von der Tiergruppe der Amphibien, die im Wasser und an Land leben können. Für die Fortbewegung im Wasser ist der Radpanzer mit einem zusätzlichen Wasserantrieb ausgestattet.

Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger-Modell

Gebaut wurde das Modell, um seinen Vorgänger, den BRDM-1, abzulösen. Der Nachfolger unterscheidet sich von seinem Vorgänger durch seine höhere Leistung und Mobilität. Des Weiteren verfügt der SPW-40 über eine schwerere Bewaffnung. Fortschrittlich ist außerdem, dass Nachtsichtgeräte sowie eine ABC-Schutzanlage in den Panzer eingebaut wurden. ABC-Schutzanlagen schützen das Fahrzeug vor atomaren (A), biologischen (B) und chemischen (C) Gefahren und Waffen. Dank der Wanne aus geschweißtem Panzerstahl waren die Insassen vor NATO-Munition geschützt. Beim Motor des SPW-40 handelt es sich um einen GAZ-Benzinmotor. In den Tank passen ganze 290 Liter Treibstoff. Die 140 PS des Panzers verteilen sich auf alle vier Räder. So kann er eine Maximalgeschwindigkeit von 100 km/h auf gerader Strecke erreichen. In schwierigem Gelände können zusätzlich zwei weitere Räder aus dem Wannenboden gefahren werden. Der Fahrer ist außerdem in der Lage, die Mobilität des Panzers zu steigern, indem er den Reifendruck über einen zentralen Regler variiert.

Verwendung

Der Radpanzer kann ohne großartige Vorbereitungen schwimmfähig gemacht werden. Angetrieben wird er im Wasser durch einen lenkbaren Propeller.
Bekämpft werden, können feindliche Gegner auf bis zu einer Entfernung von 1500 Metern. Nachteilig ist allerdings, dass kein Nachtsichtvisier vorhanden ist. Dadurch war die Kampfbereitschaft des Fahrzeugs sehr eingeschränkt. Heute gibt es etwa vier verschiedene Personen des SPW-40 bzw. des BRDM-2. Heute gibt es 43 Länder, die den Radpanzer zu Ihrem Militär-Fahrzeug-Repertoire zählen.

Technische Daten zusammengefasst

  • Panzerung: 14 mm
  • Gefechtsgewicht: 7,9 t
  • PS: 145 PS
  • Motor: V8-Diesel-Motor
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • Bewaffnung: 1 x 14,5 mm; 1 x 7,62 mm (koaxial)

SPW-60

Wie auch beim SPW-40 handelt es sich beim SPW-60 um ein Panzer-Modell der Sowjetarmee. Dort wurde er unter dem Namen BTR-60 eingesetzt. BTR bedeutet Бронетранспортёр (gesprochen Bronjetransportjor) auf Deutsch gepanzerter Transporter. Ab den 1970er Jahren wurde das Modell in verschiedenen Varianten in Serie gebaut.

Eigenschaften

Genutzt wurde das Modell von den sowjetischen Landstreitkräften und von Armeen des Warschauer Pakts. Auch in der NVA wurde der Panzer verwendet und hier unter dem Namen SPW geführt. Der Titel steht für Schützenpanzerwagen. Im Gegensatz zum Vorgänger-Modell handelt es sich beim SPW-60 um ein vierachsiges Fahrzeug.
Die Panzerung ist im Vergleich zu anderen Militär-Fahrzeugen eher leicht und besteht aus geschweißten Stahlplatten. Ebenso wie der SPW-40 ist auch dieser Panzer vollamphibisch. Angetrieben wird er von zwei getrennten Ottomotoren. Der 8x8 Antrieb macht das Fahrzeug sehr geländegängig. Durch seinen abgeschrägten Bug ist es dem Fahrzeug möglich, Geschosse abzuwehren.

Schwachstellen
Leider weist der Radpanzer auch einige Schwachstellen auf. Er bietet nur eingeschränkt Schutz und die Räder, sind leicht zu beschädigen. Diese Nachteile wurden bei den Nachfolge-Modellen des SPW-60 behoben. Trotz seiner Schwachpunkte gehört der Radpanzer auch 2016 zum Militär-Fahrzeug-Bestandteil in rund 45 Ländern.

Technische Daten im Überblick

  • Panzerung: 9 mm
  • Gewicht: 10 t
  • PS: 180 PS
  • Motor: 2x6-Zylinder, Benzinmotor
  • Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h auf geraden Flächen
  • Bewaffnung: 1 x überschweres 14,5 mm-MG KPWT

Wichtiger Hinweis: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass alle Panzer auf den Strecken unserer Veranstalter entmilitarisiert sind. Die Bewaffnung wurde entfernt und es gibt keine scharfe Munition. Zu Ihrem eigenen Schutz wurde ebenfalls die Panzerung demontiert.

Weitere Panzer-Erlebnisse

Die Radpanzer SPW-40 und SPW-60 sind nicht Ihre Lieblings-Erlebnisse? Sie möchten lieber einen Kettenpanzer selber steuern? Dann haben wir von panzer-fahren.net auch noch andere Panzer-Modelle in petto. Zum Beispiel eine Fahrt im Klassiker, dem BMP-Schützenpanzer. Dieses Modell finden Sie an allen Panzer-Standorten. Neben Schützenpanzern bieten unsere Veranstalter auch Fahrten in echten Kampfpanzern wie im T-55 und T-72 an. Sie haben keine Lust auf alte NVA-Panzer? Dann sichern Sie sich eine Fahrt in den Bundeswehr-Panzern Gepard, Leopard und Marder am Standort Steinhöfel in Brandenburg. Echte Panzer sind Ihnen zu viel des Guten? Wie wäre es dann mit einer Fahrt in den Militär-Trucks ZIL und Tatra? Buchen Sie eines unserer Kombi-Pakete und Erleben Sie das Fahrgefühl, das Ihnen ein echter Panzer bietet und setzen Sie sich danach ans Steuer eines echten Militär-Trucks. Wir konnten noch nicht all Ihre Fragen beantworten? Dann kontaktieren Sie uns unter 0361 / 218 340 82.

 

War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimme(n).
Loading...
Sofort liefer- & druckbar Gutschein selber gestalten Gutschein 3 Jahre gültig & umtauschbar